Der Winter ist da!

Der Winter ist da! Viele werden überrascht sein, aber eigentlich ist es doch das was den Winter ausmacht. Schnee bis in den Norden, überforderte Städte – Berlin und Hamburg sind da gute Beispiele, gefrorene Böden und Schlittenfahrten auf dem nächsten Hügel. So sollte doch der Winter sein. Es ist irgendwie verwunderlich, dass dieser genau dann in vollen Zügen kommt, wenn der Flugverkehr fast komplett eingeschränkt wurde, Reisen in andere Länder verboten sind und wir uns generell viel weniger mit unseren Autos bewegen. Man neigt dann vielleicht dazu Schlussfolgerungen zu treffen.

Ich würde mich freuen, wenn wir die Jahreszeiten wieder so erleben dürfen, wie sie mal waren. Denn das bedeutet auch für mich, dass wir uns in die richtige Richtung bewegen.

Einer der wichtigsten Gründe, warum ich mich für Permakultur begeistere ist weil ich erkannt habe, dass wir so nicht weiterkommen. Wir brauchen Veränderung. Wir müssen neue Wege einschlagen und mehr auf die Natur und unsere Umgebung achten. Trotzdem brauchen wir nicht unseren guten Lebensstil aus den Augen verlieren. Ich glaube fest daran, dass wir nachhaltig leben können, ohne dass wir auf alles verzichten müssen. Im Gegenteil: wenn ich altes Saatgut anbaue finde ich oft Sorten, die wesentlich besser schmecken als die Sorten die man im Supermarkt bekommt. Und mehr Genuss zähle ich zu den Verbesserungen in meinem Leben.

Weil wir nun wenig draußen machen können, außer den Schnee zu genießen – solange er noch da ist, können wir die Zeit nutzen um vorausschauend an das kommende Jahr zu denken. Nun haben wir Zeit zu überlegen, was wir in diesem Jahr pflanzen werden, welche Elemente wir im Garten umgestalten wollen oder über welches Thema man sich weiterbilden und –entwickeln möchte. Ich habe mir vorgenommen, mehr über Pilze und ihre natürlichen Heilkräfte zu lernen… Und vielleicht kommt ja dieses Jahr noch ein Kurs dazu 😉

Herzliche Grüße aus Berlin

Wolfgang von PermaStart

Deine Meinung ist gefragt! (Umfrage)

Wir überlegen derzeit, ob wir eine geschlossene, moderierte Facebook-Gruppe erstellen um Interessierte (z. B. Kursteilnehmer, Kursinteressierte, Permakulturisten, …) zu vernetzen.

Über dein Feedback freuen wir uns!

Sorten-Steckbrief: Kohlrabi „Superschmelz“

Die samenfeste Kohlrabi Sorte „Superschmelz“ übertrifft in Gewicht und Größe fast alle anderen Sorten die existieren. Das Besondere dabei ist, dass dies nicht mal annähernd den Geschmack beeinträchtig. Im Gegenteil: das Fleisch des „Superschmelz“ ist zart wie Butter und schmeckt hervorragend. Wird er für die Ernte im Herbst gepflanzt, kann er, bei guter Lagerung, sogar im Folgejahr noch verzehrt werden.
Hübsches Foto mit einem sehr großen Kohlrabi

Wir lieben Kohlrabi, egal ob roh auf dem Brot oder als gekochtes Gemüse mit Soße. Dazu ist Kohlrabi auch noch gut für die Gesundheit. Das Kohlgewächs ist nicht nur reich an Vitamin C, sondern beinhaltet auch viele wichtige Mineralstoffe wie Magnesium, Kalzium, Eisen und Kalium.

Aktualisierung unserer Kurse

Wie schon in unserem letzten Newsletter erwähnt arbeiten wir kontinuierlich an der Verbesserung unserer Kurse. Wir werden hier regelmäßig über Neuerungen berichten. Es lohnt sich also unseren Newsletter weiter zu abonnieren! 🙂

Hier sind die Punkte, die wir seit dem letzten Newsletter aktualisiert bzw. hinzugefügt haben:

  • Teilnehmer-Zertifikat
    Sowohl im Permakultur Einführungskurs als auch im Permakultur Landgärtner Kurs gibt es jetzt die Möglichkeit sich ein Teilname-Zertifikat herunterzuladen. Dieses findet ihr jeweils im letzten Abschnitt des Kurses nach dem Abschlussfeedback zum Herunterladen.
  • Beet-Typen Überblick (Permakultur Landgärtner Kurs)
    Im Abschnitt Beete anlegen und bewirtschaften gibt es jetzt auch eine Tabelle mit den Vor- und Nachteilen der Beet-Typen. Damit fällt die Entscheidung für einen Beet-Typ vielleicht dem ein oder anderen leichter. Das Dokument gibt es zusätzlich auch zum Download.
  • Regentonnen verbinden (Permakultur Landgärtner Kurs)
    Im Abschnitt Wassermanagement findet ihr nun auch ein Dokument welches beschreibt, wie ihr mehrere Regentonnen miteinander koppeln könnt.
  • Experten-Interview (Permakultur Landgärtner Kurs)
    Im Landgärtner Kurs sind die ersten Fragen von unserem Experten Jonas Gampe beantwortet worden. Ihr findet sie im Abschnitt Experten-Interview.

Buchtipp: Der große Weg hat kein Tor

Der Permakultur-Klassiker vom Japaner Masanobu Fukuoka. Bereits 1975 geschrieben hat dieses Buch nichts an Aktualität verloren.

Fukuoka, der eigentlich Mikrobiologe war und nach einer Sinnkrise Bauer wurde, ist einer der Wegbereiter der permakulturellen Landwirtschaft.

In „One Straw Revolution” (englischer Originaltitel) beschreibt er die von ihm erfundene Methode der „Nicht-Tun-Landwirtschaft” indem er auf bestimmte Tätigkeiten des Ackerbaus Schritt für Schritt verzichtet und sich stattdessen auf seine genaue Beobachtung natürlicher Abläufe fokussiert.

Ein echter Klassiker des 2008 verstorbenen Erfinders der Samenbomben (siehe Wikipedia) in der deutschen gebundenen Ausgabe in der Auflage von 2007 für 16,00 Euro.

Der große Weg hat kein Tor

Gebundene Ausgabe, deutsch
4. Auflage, 2007, Pala Verlag
180 Seiten
16,00 Euro
Zum Buch

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.